BCH Halving: Is Bitcoin Cash still a good investment?

Achieving the vision of the creator of Bitcoin has been a goal among cryptomoney makers. Bitcoin Cash (BCH) seeks to rescue the original vision of Satoshi Nakamoto. Thus, he set out to restore the ability of cryptomonies to be a means of payment for goods and services. He brought a solid currency into the world, fulfilling Bitcoin’s original promise as „Peer-to-Peer Electronic Money.

That’s why Bitcoin Cash tried to create a kryptonet with faster transactions than Bitcoin. Thus becoming a currency with the ability to perform the same functions as fiat money.

Creating a decentralized currency has its consequences. Since it is the Bitcoin community itself that has the power over the path that cryptomoney takes, a constant debate in the crypt world.

The Bitcoin Cash in Review

The broken promises of Bitcoin Cash
Bitcoin Cash has become a surefire promise for users and merchants. Benefit from low rates and reliable confirmations. The future shone brightly with unrestricted growth, global adoption, permission-free innovation and decentralized development.

If you evaluate the escalation of Bitcoin Cash to the present according to its initial purpose, it has certainly not achieved its goals. For if BCH was to emerge to challenge Bitcoin, the latter cryptomoney maintains its superiority over the crypt world.

This is despite attempts to replace Bitcoin, even trying to take the name of the cryptomoney on social networks. However, the BTC has managed to maintain its domain and recognition worldwide, leaving the BCH aside.

Halving and Bitcoin Cash

The chain of blocks that made Bitcoin Revolution a hard fork in 2017 in the past, received a hard blow on April 8, 2020. It cut its block rewards in half, causing many miners to warn that gross margins would fall to almost zero.

This is because the Bitcoin Cash (BCH) blockchain has had its first Halving. As a result of the planned reduction. The reward for each new blockchain was reduced from BCH 12.5 to BCH 6.25. This has raised the question of whether Bitcoin Cash is still a worthwhile investment.

Such a significant reduction was, of course, not overlooked by the miners, who are already barely able to recover their costs due to the recent collapse of the crypto market.

The Bitcoin Cash Halving concludes with an exodus of miners and the collapse of their profitability. Therefore, as a result of the declining reward, the BCH miners began to massively connect their mining equipment to more „profitable“ assets.

Yassine Elmandjra, crypto analyst at ARK Invest, said in a tweet on May 23, 2020 that the hashrate of Bitcoin Cash (BCH) fell by 30% since its Halving event.

Tether Crosses $10B, lasciando Stabilecoins concorrenti nella polvere

Tether, USD Coin e Binance USD hanno registrato quest’anno una crescita a tre cifre del market cap.

L’aggregatore di dati di mercato Crypto Messari riferisce che il limite di mercato del principale stablecoin Tether (USDT) ha superato per la prima volta i 10 miliardi di dollari.

Insieme a Bitcoin (BTC) ed Ethereum (ETH), Tether è ora uno dei tre asset crittografici con una capitalizzazione a undici cifre.

La capitalizzazione di mercato di Tether ha raggiunto i 10 miliardi di dollari dopo una crescita del 144% rispetto all’anno precedente – con Tether che rappresentava 4,1 miliardi di dollari all’inizio del 2020.

Tuttavia, gli aggregatori di dati sono in disaccordo sulla capitalizzazione di Tether, con CoinGecko e CoinMarketCap che stimano il market cap di USDT a poco più di 9 miliardi di dollari.

USD Coin e Binance USD post forte crescita

Anche la seconda moneta stabile per cap di mercato, la USD Coin (USDC) di Circle ha registrato una crescita a tre cifre dall’inizio di gennaio, passando da meno di 450 milioni di dollari a oltre 930 milioni di dollari.

L’USDC è cresciuto costantemente dal suo lancio nell’ottobre 2018 fino a comprendere attualmente la diciottesima attività crittografica più grande nel suo complesso.

Dal lancio nel settembre dello scorso anno, il BUSD USD stablecoin BUSD di Binance si è rapidamente affermato come uno dei principali operatori nel settore degli stablecoin – attualmente al quarto posto tra gli stablecoin con un market cap di quasi 166 milioni di dollari.

Binance è cresciuto di oltre l’875% da quando rappresentava circa 17 milioni di dollari all’inizio dell’anno, posizionandosi ora al 49° posto tra i mercati di crypto.

PAX e TUSD ristagnano

Dopo aver iniziato l’anno con una capitalizzazione di 225 milioni di dollari, secondo CoinMarketCap, Paxos Standard (PAX), il terzo stablecoin per market cap, ha visto il suo market cap ristagnare a 245 milioni di dollari da aprile.

CoinMarketCap colloca Paxos al 37° posto nella classifica dei beni criptati in assoluto. Tuttavia, i dati potrebbero non tenere conto dei PAX che sono stati emessi sulla catena di blocco Ontologia da aprile.

TrueUSD (TUSD) ha effettivamente registrato un calo del market cap dall’anno in corso, passando da 155 milioni di dollari a 144,5 milioni di dollari al momento della stesura del presente documento.

TUSD è il quinto più grande stablecoin e il 55° asset cripto per capitalizzazione.

DIE RÜCKGEWINNUNG VON BITMÜNZEN AUF DIESEM NIVEAU KÖNNTE ZU EINEM ANSTIEG VON 15 % FÜHREN

Da sich Bitcoin im Niemandsland befindet, haben Investoren begonnen, klare Niveaus für die Krypto-Währung festzulegen, die die Bullen unter Kontrolle halten sollen.

Ein Händler argumentierte, dass ein starker Anstieg folgen wird, wenn die Krypto-Währung 10.000 $ auf einer längeren Zeitbasis zurückfordert.

BITCOIN MUSS 10.000 $ AUF EINER LÄNGEREN ZEITRAHMENBASIS ZURÜCKFORDERN

Bitcoin, das 10.000 $ mit „HTF closes“, d.h. tägliche/wöchentliche Kerzen über diesem Niveau, zurückfordert, hat laut einem Analysten ein gutes Potenzial, zu einer 15%igen Erholung auf 11.500 $ zu führen.

Er teilte das untenstehende Diagramm mit und wies darauf hin, dass dieses Niveau in den letzten Wochen relativ ausschlaggebend für die Krypto-Währung war. Wenn die BTC dieses Niveau zur Unterstützung umdreht, widerlegt sie effektiv das Gefühl, dass die jüngste Kursbewegung auf ein Hoch hindeutet.

Die Unterstützung der Rückforderung von 10.000 Dollar durch Bitcoin Profit ist ein starker fundamentaler Grund für die Kryptowährung.

Wie bereits von Bitcoinist berichtet, sagte der On-Chain-Analyst Philip Swift, dass die BTC aufgrund der massenhaften Gelddruckerei und der zunehmenden geopolitischen und makroökonomischen Unruhen zu einem Aufwärtstrend tendiert:

„Angesichts des massenhaften Gelddruckens und wachsender Unruhe über (finanzielle) Freiheiten auf der ganzen Welt sind Rückgänge unter die 2-Jahres-MA (grüne Linie) zunehmend unwahrscheinlich“, bemerkte er und verwies darauf, wie die jüngste „langweilige“ Preisaktion genau so aussieht, wie es BTC zu Beginn früherer parabolischer Bullenläufe tat.

Investoren wetten auf dieses Szenario, wobei Alistair Milne vom Altana Digital Currency Fund kürzlich bemerkte, dass es im Orderbuch von Bitfinex mehr Kaufaufträge als Verkaufsaufträge über eine bestimmte Preisspanne gibt.

Aus Bitcoin Profit schlagen

JTZT EINFACH AKKUMULIEREN

Investoren haben viel Lärm um die Feinheiten der kurzfristigen Preisaktion von Bitcoin gemacht, aber ein Top-Fondsmanager hat vorgeschlagen, dass langfristige Investoren sich keine Gedanken machen und akkumulieren sollten.

Der Vorstandsvorsitzende des neu gegründeten Bergbauunternehmens Bitcoin und Fondsmanager Matt D’Souza erklärte, dass Bitcoin-Investoren akkumulieren und die Dollar-Kosten im Durchschnitt anhäufen sollten, anstatt jede kurzfristige Bewegung zeitlich festzulegen.

Die Dollar-Kosten-Durchschnittsberechnung ist ein Investitionskonzept, das darauf hindeutet, dass das Risiko minimiert und die Renditen durch den Kauf oder Verkauf eines Vermögenswertes zu festgelegten Zeitpunkten über einen langen Zeitraum hinweg verbessert werden können.

D’Souza ist der Ansicht, dass es grundsätzlich unverantwortlich ist, auf 5-10% zusätzliche Gewinne zu wetten, wenn man glaubt, dass Bitcoin in naher Zukunft über 50.000 Dollar erreichen wird:

„Ein Kauf zu $8500 gegenüber $9300 hat 0 Relevanz, wenn das Ziel darin bestehen sollte, einen Marktzyklus über die nächsten 18-36 Monate zu erfassen, der $20.000, $50.000 oder $100.000+ drucken könnte. Kurzfristiges Scalping ist eine Ablenkung und führt dazu, den großen Schritt zu verpassen. Das wirkliche Geld wird im Sitzen verdient“.

Ich erhalte weiterhin DMs & ?s von „wann wird #bitcoin abheben“. Niemand kennt ein Datum und sollte sich darauf konzentrieren. Es kommt darauf an, zu verstehen, in welcher Phase des gesamten Marktzyklus wir uns befanden. Wir befinden uns in einer Anhäufungsphase & die Institutionen/Fonds/Disziplinen häufen sich

Ein Kauf zu $8500 gegenüber $9300 hat 0 Relevanz, wenn das Ziel darin bestehen sollte, einen Marktzyklus über die nächsten 18-36 Monate zu erfassen, der $20.000, $50.000 oder $100.000+ drucken könnte. Kurzfristiges Scalping ist eine Ablenkung und führt dazu, den großen Schritt zu verpassen. Das wirkliche Geld wird in der Sitzung verdient.

Die Blockchain-Analytikfirma Glassnode berichtete, dass in den letzten ~6 Monaten die Mehrheit der Tage gesehen hat, in denen langfristige Bitcoin-Anleger ihre Positionen aufgestockt haben. „HODLers“, wie die Firma diese Inhaber der Kryptowährung definiert, haben in den letzten Tagen 233.000 Münzen zu ihren jeweiligen Verstecken hinzugefügt.

Bitcoin News Today – Nagłówki na 22 czerwca

Niektórzy ludzie nadal wierzą w kryptokurrency
Jim Rogers mówi, że Bitcoin spadnie do zera i zniknie.
Rogers podał powód, dla którego nazwał zniknięcie kryptorej waluty
Bitcoin News Today – Nie wszyscy są po stronie Bitcoin (BTC) od momentu jego powstania. Kiedy Bitcoin Profit pojawił się w przestrzeni cyfrowej, wielu nie wierzyło w niego. Niektórzy nazywali go projektem oszustwa, podczas gdy inni mówili, że był to tylko schemat piramidy. Jednakże wydajność waluty cyfrowej w ciągu ostatnich dziesięciu lat zmieniła zdanie wielu, a wielu niedźwiedzich komentatorów stało się byczych.

Niemniej jednak, nie wszyscy są nadal przekonani, ponieważ niektórzy nadal uważają, że Bitcoin nie będzie niczym. Jednym z tych, którzy wciąż przewidują upadek Bitcoinu jest Jim Rogers – guru inwestycji.

Bitcoin w końcu spadnie do zera i zniknie – Jim Rogers

Jim Rogers – guru inwestycji – wierzy, że Bitcoin wciąż jest w bańce, a cyfrowa waluta w końcu zanurzy się do zera i zniknie. Rogers powiedział, że najbardziej dominująca waluta cyfrowa na świecie znajduje się w bańce już w 2017 roku, a ostatnio powiedział, że wszystkie waluty cyfrowe prędzej czy później znikną.

W ostatnim wywiadzie z publikacją Asahi AERA dot, guru inwestycji powiedział, że wszystkie waluty cyfrowe, w tym Bitcoin, „w końcu spadną i wszystko pójdzie do zera“. Podczas wywiadu, powiedział:

„Ci, którzy używają cyfrowej waluty, uważają, że są mądrzejsi od swoich rządów. W rzeczywistości, myślę, że mają rację. Jednak ich rządy mają coś, czego ludzie nie mają w cyfrowej walucie, a jest to broń. Wierzę, że waluta cyfrowa spadnie ostatecznie do zera, ponieważ nie opiera się na siłach zbrojnych rządów“.

Istnieje szereg niesprawdzonych powiązań między spadającymi i rosnącymi cenami walut cyfrowych a rządami działającymi bardziej autorytarnie. Kiedy 1 czerwca prezydent Stanów Zjednoczonych – Donald Trump – zarządził przymusowe rozproszenie pokojowych demonstrantów w pobliżu Białego Domu, cena waluty cyfrowej wzrosła o ponad 8 procent.

Bitcoin wygląda i pachnie jak Bańka – Jim Rogers

W listopadzie 2017 roku guru inwestycji powiedział, że Bitcoin „wygląda i pachnie“ jak bańka. To było zanim waluta cyfrowa benchmarku przetestowała swój wszechogarniający haj w wysokości około 20 tys. dolarów w grudniu 2017 roku. Rogers powiedział, że cyfrowa waluta to tylko hazard. Powiedział:

„[…] krypto-waluty nie istniały nawet kilka lat temu, ale w mgnieniu oka stały się 100 i 1000 razy bardziej wartościowe“. To jest czysta bańka i nie znam właściwej ceny. Wirtualna waluta nie jest celem inwestycyjnym. To tylko hazard.“

Rogers jest jednym z największych inwestorów na świecie, obok miliarderów takich jak George Soros i Warren Buffett. Jego poglądy są również podobne do poglądów Buffetta, który powiedział, że waluty cyfrowe nie mają żadnej wartości.

Association adds new crypto-payment methods to Shopify

A partnership with the crypto-payment processor, CoinPayments, means strengthening digital asset payment support for Canada’s e-commerce giant, Shopify.

„Shopify is a natural fit for us,“ CoinPayments CEO Jason Butcher told Cointelegraph via email, adding

As they look to bring new features to their merchant base and CoinPayments works to drive the adoption of crypto currencies globally, it makes sense to create an integration that allows for easy, secure and cost-effective transactions.
Super Pagos joins Colombia’s fintech ecosystem

Shopify sellers can accept thousands of assets

Shopify merchants can now leverage CoinPayments‘ digital asset payment processing platform, paving the way for merchants to accept 1,800 different crypto currencies as payment, according to details in a May 20 statement.

Shopify promoted crypto currency payment support prior to partnering Bitcoin Code / Bitcoin Circuit / Bitcoin Billionaire / Bitcoin Profit / Immediate Edge / Bitcoin Era / Bitcoin Evolution / Bitcoin Trader / The News Spy / Bitcoin Revolution with CoinPayments, through Coinbase Commerce, BitPay and GoCoin, although CoinPayments is joining the offer. „CoinPayments is the largest crypto-currency payment processor on the Shopify platform with the largest global reach,“ Butcher said.

A digital euro has just been successfully tested at the Bank of France
The two companies recently completed a trial period
The official partnership comes after a completed testing phase between the two entities. From 2019, beta operations tested the waters on some fronts.

Butcher explained:

The beta testing process involved full functionality and security testing with real business interactions before being publicly available for the entire Shopify platform.
Aeternity, one of the companies in the blockchain industry, also opened a digital asset-tipping option for social media influencers, adding new forays into the conventional world.

Kaufen Sie Bitcoin, wenn der S & P 500 niedriger korrigiert, schlägt der Fondsmanager vor

Anleger sollten in Betracht ziehen, Bitcoin zu kaufen, wenn der S & P 500 nach Angaben von Victor Dergunov, Mitbegründer der Albright Investment Group, niedriger ausfällt.

Das Aufwärtspotenzial der Kryptowährung ist beträchtlich, selbst wenn es in Richtung 6.500 USD fällt.
Kassagold ist auch eine attraktive Anlagealternative gegenüber einem rutschigen S & P 500.

Bitcoin ist ein attraktives Ziel für Anleger, die sich vor dem nächsten Börsencrash schützen wollen, behauptet Victor Dergunov

Der Mitbegründer der Albright Investment Group, einer in Connecticut ansässigen Investmentfirma, sagte, die Kryptowährung habe ein angemessenes Aufwärtspotenzial, obwohl ihre Versuche hier, auf einem kritischen Widerstandsniveau nahe 10.000 US-Dollar bullisch zu brechen, gescheitert seien.

Er bemerkte, dass Bitcoin möglicherweise einen Tiefpunkt in der Nähe von 8.700 USD gefunden hat, ein Niveau, das die Abwärtskorrektur der Kryptowährung von der Blüte im Mai 2020 abdeckte. Herr Dergunov orientierte sich an „konstruktiven“ Bitcoin-Futures, die über 9.000 USD gehandelt wurden.

„Eine Pause über 9.000 US-Dollar bedeutet meiner Ansicht nach eine Momentumänderung“, schrieb Dergunov. „Als nächstes sollte BTC das 10.000-Dollar-Niveau testen und danach plausibel höher ausbrechen.“

Bitcoin Chart

S & P 500 sieht düster aus

Die positiven Kommentare von Herrn Dergunov zu Bitcoin tauchten nach einem düstereren S & P 500 auf.

Der Fondsmanager sagte, der US-Referenzindex habe schwächere Aufwärtspotenziale und verwies auf seine schlechten zugrunde liegenden Kennzahlen, die weniger als erwartete Gewinne und Gewinne betreffen. Er kritisierte ferner die 40-prozentige Erholung des S & P 500 von seinem Tief von Mitte März, weil er durch einen Überschuss an Anreizen der Federal Reserve angeheizt worden war.

Die US-Notenbank gab im März 2020 bekannt, dass sie die Zinssätze auf nahe Null senken werde. Es beschleunigte auch eine Flut von Anleihekaufprogrammen, um die US-Wirtschaft zu stabilisieren und gleichzeitig die Verfügbarkeit von Krediten zu verbessern. Der Fed-Vorsitzende Jerome Powell erklärte, dass sie alles tun würden, um den Markt vor einem finanziellen Zusammenbruch zu schützen.

Die Regierung griff zusätzlich ein, indem sie Ausgaben in Höhe von mehr als 3 Billionen US-Dollar zur Bekämpfung der Wirtschaftskrise bewilligte. Der Nettostimulus wird nun voraussichtlich über 10 Billionen US-Dollar liegen.

Herr Dergunov behauptete, dass der S & P 500 für eine Weile von der millionenschweren Flüssigkeitsinjektion profitieren würde. Aber sobald sich die Fed zurückzieht, wird die US-Benchmark fallen.

Die Vorhersage stimmte mit einem technischen Überblick von Jason Goepfert, Analyst bei Sundial Capital Research, überein. Er stellte Anfang dieser Woche fest, dass der S & P 500 mit einer Wahrscheinlichkeit von etwa 72 Prozent niedriger bricht, wenn er in der Nähe seiner 200-Tage-Welle mit gleitendem Durchschnitt handelt.

Der Index der letzten Nacht hat den genannten Widerstand überschritten. Alte Fraktale zeigen, dass es in den nächsten sechs Monaten eine durchschnittliche Abwärtskorrektur von 12,7 geben könnte. Wenn man die technischen Signale mit der Analyse von Herrn Dergunov mischt, sieht ein bärischer S & P 500 möglich aus.

Die Spitze des BTC-Börsenzuflusses ging einer vorausgegangenen Bitcoin-Preiskorrektur auf $8,6K voraus

Der Preis von Bitcoin fiel über das Wochenende auf $8.800 und Daten zeigen, dass Bergarbeiter und Privatanleger die Korrektur anführten.

Am 24. Mai fiel der Preis von Bitcoin (BTC) von 9.300 $ auf 8.800 $. In den nächsten 24 Stunden fiel er auf bis zu 8.600 $, so dass für den bestplatzierten digitalen Vermögenswert auf CoinMarketCap die Gefahr eines größeren Rückzugs besteht.

Der anfängliche Rückgang von Bitcoin unter 9.000 $ fiel mit einem massiven Zufluss von BTC in die Börsen zusammen, und die On-Chain-Daten von Bitcoin deuten darauf hin, dass die Hauptakteure über das Wochenende verkauft haben.

Den Daten zufolge könnten Bergarbeiter, Börsen und Privatanleger in den letzten drei Tagen zu einem Rückgang des Bitcoin-Preises geführt haben.

Wer verkauft Bitcoin?

Wie der Kryptowährungs-Investor Willy Woo zuvor erklärte, besteht die Rolle einer Börse darin, Aufträge zwischen Verkäufern und Käufern abzugleichen. Ein Beispiel: Wenn ein Käufer Bitcoin für 9.000 Dollar kauft, muss ein Verkäufer BTC zum gleichen Preis verkaufen, damit der Handel zustande kommt.

sagte Woo:

Wenn wir sagen, dass Händler „kaufen“ oder „verkaufen“, ist dies ein Mythos. Jeder Handel wird abgestimmt, jeder Handel hat einen Käufer und einen Verkäufer. (Wenn wir sagen, der Markt kauft oder verkauft, meinen wir in Wirklichkeit, dass intelligentes Geld kauft oder verkauft).

Wenn Bergleute die BTC verkaufen, die sie abbauen, und Börsen die von ihnen erwirtschafteten Gebühren verkaufen, üben sie externen Verkaufsdruck auf Bitcoin aus.

Den Daten von CryptoQuant zufolge stieg der Zufluss von Bitcoin am 24. Mai auf 2.435 BTC. Das sind etwa 22 Millionen Dollar BTC im Wert von 22 Millionen Dollar, die an einem einzigen Tag bei den Börsen deponiert wurden.

Die Statistik zeigt, dass die Kryptowährungsumtauschgeschäfte wahrscheinlich nicht für einen großen Teil des Verkaufsdrucks verantwortlich waren, der am Wochenende auftrat.

Damit die Börsen den Rückzug anführten, musste der Zufluss von BTC in die Börsen gering bleiben. Krypto-Handelsplattformen generieren Einnahmen durch Handelsgebühren, und eine Börse kann die Gebühren einfach an ihrer eigenen Börse verkaufen, ohne große Summen an BTC zu bewegen.

Was übrig bleibt, sind Bergarbeiter und Kleinanleger, und die Zahlen in der Kette deuten darauf hin, dass sie die wahrscheinlichen Verursacher des Ausverkaufs vom 24. Mai waren.

In der vergangenen Woche haben die Bergarbeiter laut ByteTree 5.231 BTC erwirtschaftet und 5.846 BTC ausgegeben. Einfach ausgedrückt, verkauften die Bergleute 614 BTC zusätzlich zum Verkauf der gesamten Bitcoin, die sie innerhalb eines Zeitraums von sieben Tagen förderten.

Bergleute höchstwahrscheinlich hinter dem Ausverkauf

Für große Bergarbeiter in Sichuan, China, wird die derzeitige Regenzeit es ihnen ermöglichen, niedrigere Stromtarife auszuhandeln. Das bedeutet, dass einige Bergbauzentren in der Lage sein werden, sich einen Tarif von 0,03 $/KW zu sichern, was die Kosten für den Bergbau auf etwa 6.000 $ senken wird.

Für überverschuldete oder kleine Bergleute außerhalb Chinas könnte sich die Halbierung jedoch erheblich negativ auf ihre Gewinnspannen auswirken.

Ob die Bergleute mehr verkaufen, als sie abbauen, weil die BTC über den Break-even-Kosten des Bergbaus in China liegt, oder ob die überbeanspruchten Bergleute kapitulieren, bleibt unklar.

Die Daten zeigen jedoch, dass die Bergleute höchstwahrscheinlich den Ausverkauf von Bitcoin im Bereich von 9.300 bis 9.400 $ anführten, während die Kleinanleger auf Coinbase dazu übergingen, BTC zu verkaufen.

Roger Ver behauptet, er habe routinemässig ‚$1K Gebühren‘ für eine einzelne BTC-Transaktion bezahlt

Roger Ver behauptete kürzlich in einem Video, dass er in der Vergangenheit mehrmals 1.000 Dollar an BTC-Gebühren für eine einzige Transaktion gezahlt habe.

Wir haben oft gehört, dass die BTC-Transaktionsgebühren hoch sind, wenn das Netzwerk unter Druck steht. Geschichten von jemandem, der 1.000 Dollar Gebühren für eine einzelne Transaktion zahlt, sind jedoch mehr als blass.

1.000 Dollar Gebühren für die Zusendung von BTC?

Bitcoin ChartIn einem kürzlich erschienenen Video hat der ehemalige CEO von Bitcoin.com und Bitcoin Revolution(BCH)-Fan Roger Ver eine auffällige Behauptung aufgestellt: Er sagt, er habe für eine einzige BTC-Transaktion 1.000 Dollar an Gebühren bezahlt. Nicht nur einmal, sagte er, sondern „mehr [mal] als ich zählen kann“.

Die Geschichte ist schwer zu glauben. Laut On-Chain-Metriken waren die durchschnittlichen Transaktionsgebühren nie höher als 55 US-Dollar, was im Januar 2018 verzeichnet wurde.

Es scheint unwahrscheinlich, dass jemand jemals mehr als 100 Dollar an BTC-Transaktionsgebühren zahlen müsste, geschweige denn 1.000 Dollar. Irgendetwas passt nicht zusammen. Könnte es sein, dass Ver einen Fehler gemacht und einfach keine Zollgebühr festgelegt hat, als er seine Transaktionen abschickte? Oder denkt er sich das alles nur aus?

Zu billig oder zu teuer?

Roger Ver hat in der Vergangenheit in der Frage der Bitcoin-Gebühren eine Kehrtwende vollzogen, daher sind seine Kommentare nicht überraschend. Im Februar 2020 berichtete BeInCrypto, dass Ver das Gegenteil behauptete: Offenbar seien die BTC-Gebühren „unfairerweise billig“. Er sagte, dies schrecke die Bergleute ab.

Jetzt behauptet er jedoch, dass er viel zu viel bezahlt hat – 1.000 Dollar für eine einzige Transaktion – nicht einmal, sondern viele Male.

Ver ist bekannt dafür, einer der führenden Befürworter von Bitcoin Cash (BCH) zu sein und war von Anfang an stark in die BTC-Abspaltung involviert. Im August trat er einvernehmlich als CEO von Bitcoin.com zurück. Die Organisation setzt sich jedoch weiterhin für Bitcoin Cash ein. Im November kündigte sie einen Bitcoin Cash Ecosystem Fund in Höhe von 200 Mio. $ an, um die Entwicklung des Netzwerks zu fördern.

Die widersprüchlichen Aussagen sind verwirrend, und es ist unklar, ob Ver einfach nur eine Agenda vorantreibt. Wenn man sich die On-Chain-Metriken ansieht, stimmen seine Anschuldigungen einfach nicht mit der Realität überein.

Texas Regulator entdeckt Kryptofirma bei betrügerischen COVID-19-Wohltätigkeitsansprüchen

Die texanische Wertpapieraufsichtsbehörde hat ihr Vorgehen gegen Kryptowährungsbetrug fortgesetzt und eine mutmaßliche betrügerische Kryptofirma entdeckt, die falsche Behauptungen über COVID-19-Spenden aufstellte.

Am 8. April erließ das Texas State Securities Board (TSSB) eine Unterlassungsverfügung gegen Ultra Mining, in der behauptet wurde, das Crypto Mining-Unternehmen sei an verschiedenen illegalen Aktivitäten beteiligt, einschließlich angeblich betrügerischer Ansprüche auf Verdoppelung des Geldes von Investoren.

Wie in einer offiziellen TSSB- Mitteilung angegeben , wurde die Klage in Texas gemeinsam mit der Alabama Securities Commission erhoben, um das laufende illegale Angebot zu stoppen.

Laut Auftrag verspricht Bitcoin Superstar einige „augenöffnende Renditen“

Aus diesem Grund teilt das Unternehmen potenziellen Investoren angeblich mit, dass eine Bitcoin Superstar Investition von 10.000 USD in Bitcoin Superstar fast 10.500 USD pro Jahr bringen würde, während eine Bitcoin Superstar Investition von 50.000 USD eine Rendite von 52.000 USD bringen würde.

Abgesehen von anderen Vorwürfen, die einen Verstoß gegen die texanischen Wertpapiergesetze und angebliche Verstöße gegen das Partnerprogramm von Ultra Mining beinhalten, werden in der Sofortmaßnahme insbesondere die betrügerischen Ansprüche des Unternehmens im Zusammenhang mit seinen COVID-19-Wohltätigkeitsanstrengungen umrissen.

Vorwürfe wegen betrügerischer Verkaufsargumente für COVID-19-Wohltätigkeitsorganisationen
Laut dem Auftrag werben Ultra Mining und seine Agentenfirma Laura Branch für die Wirksamkeit ihrer Spenden für wohltätige Zwecke. Insbesondere soll Ultra Mining bereits 100.000 US-Dollar an den Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) gespendet haben, um medizinische Geräte zu kaufen. Während beide Unternehmen sagen, dass sie weiterhin für die COVID-19-Hilfe spenden werden, gibt es keine Hinweise darauf, dass die Spende tatsächlich stattgefunden hat, sagte die Aufsichtsbehörde.

Mit Bitcoin Gewinne einfahren

Die Bestellung lautet:

„Obwohl die Befragten potenziellen Investoren mitteilen, dass der Befragte Ultra Mining gespendet hat und weiterhin Geld für die COVID-19-Hilfe spenden wird, lehnen sie es ausdrücklich ab, Informationen bereitzustellen, die die Spende bestätigen, auf die sich potenzielle Anleger verlassen können, um die Spende unabhängig zu überprüfen, oder das zeigt ihre finanzielle Fähigkeit, das Geld zu spenden. “

Laut dem Auftrag hat Ultra Mining 18 Millionen US-Dollar von Einwohnern von Texas für Investitionen in Rechenleistung zur Gewinnung von Kryptowährungen gesammelt. Das Unternehmen hat 31 Tage Zeit, um den Texas-Befehl anzufechten, so die Behörde.

Die texanische Wertpapieraufsichtsbehörde ist dafür bekannt, den größten Krypto-Betrug abzuschalten
Ultra Mining ist nur eine weitere Kryptowährungsfirma in der Notfallliste des Texas State Securities Board. Die Regulierungsbehörde ist bekannt für ihre herausragende Vorgeschichte von Durchsetzungsmaßnahmen gegen Betrug im Zusammenhang mit Krypto. In der Tat, die TSSB Berichten zufolge wurde die erste Staat Wertpapieraufsichtsbehörde in den USA eine Zwangsmaßnahme gegen eine krypto verbundene Firma einzugeben.

Als solches war der TSSB angeblich einer der ersten Regulierungsbehörden, die illegale Aktivitäten von Bitconnect entdeckten – einem der größten Krypto-Betrügereien in der Geschichte. Die Aufsichtsbehörde ordnete am 5. Januar 2018 eine Unterlassungsverfügung gegen das Unternehmen an. Weniger als zwei Wochen später wurde Bitconnect am 16. Januar offiziell geschlossen .

Am 23. März, der TSSB erteilte eine offizielle Warnung über Krypto – Betrug versuchen , auf der COVID-19 – Pandemie zu profitieren.

Beste Bitcoin Future Cloud Mining-Websites im Jahr 2020 – Vollständiger Leitfaden

Crypto Mining ist eine gute Möglichkeit, Ihre virtuellen Geldbörsen mit verschiedenen Arten von Kryptowährung auszustatten. Natürlich ist es nicht einfach, von irgendetwas Profit zu machen. Um Kryptowährung erfolgreich abzubauen, müssen Sie viel in Hardware und Know-how investieren, die für den Betrieb dieser Hardware erforderlich sind.

Zu wissen, wie man einen Bitcoin Future Crypto Miner einrichtet und für den Strom bezahlt, den er verbraucht, sind nicht die einzigen Teile der Gleichung

Der letzte Teil beinhaltet das Verfolgen des Marktes und das Bestimmen, welche Bitcoin Future Münzen abgebaut werden sollen. Dieses Bitcoin Future Element erfordert auch einen erheblichen Bitcoin Future Ressourceneinsatz (nämlich Ihre Zeit).

Einige Leute meiden gerne den ersten Teil und konzentrieren sich nur auf die Suche nach Bergbaumöglichkeiten. Aber selbst wenn Sie eine gute Kryptowährung für meine finden, müssen Sie irgendwie die Hash-Rate finden, die erforderlich ist, um diese Währung abzubauen.

Hier setzen Cloud-Mining- Dienste an: Mithilfe dieser Dienste können Sie die Hash-Rate grundsätzlich online ausleihen und an die Währung Ihrer Wahl weiterleiten. Auf diese Weise können Sie ein Crypto Miner werden und gleichzeitig alle Probleme bei der Installation und Verwaltung Ihrer eigenen Hardware vermeiden.

Diese Praxis hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Während die Einstiegskosten viel niedriger sind und der Service im Allgemeinen einem größeren Personenkreis zugänglich ist, sind Ihre Gewinne geringer als wenn Sie mit Ihrer eigenen Hardware abbauen würden.

Außerdem besitzen Sie keine Hardware, sodass Sie diese nicht verkaufen können, wenn Sie sich letztendlich dazu entschließen, die Kosten zu senken. Schließlich ist Cloud Mining eine Brutstätte für illegale Aktivitäten, da böswillige Personen versuchen, gefälschte Cloud Mining-Websites zu erstellen und diejenigen auszunutzen, die nach dem Dienst suchen.

In diesem Artikel geben wir Ihnen einen schnellen Überblick über einige der seriöseren Cloud-Mining-Dienste auf dem Markt. Jeder potenzielle Cloud Miner sollte diese Dienste eingehend untersuchen und feststellen, ob sie ihm dabei helfen können, einen Gewinn zu erzielen. Online-Gewinnrechner (die in den meisten dieser Dienste bereits integriert sind) können dem Bergmann eine bessere Vorstellung von der Rentabilität eines Dienstes geben.

Bitcoin

In diesem Moment und angesichts dieser aktuellen Kryptopreise scheint Cloud Mining kein sehr profitables Unterfangen zu sein

Dennoch ist es nicht unmöglich, einen Rohdiamanten zu finden und mit richtig gerichteter gemieteter Hash-Kraft finanzielle Gewinne zu erzielen.

Bevor wir zur Liste der Top-Cloud-Mining-Sites übergehen, finden Sie hier einen umfassenden Überblick darüber, welche Münzen es heutzutage wert sind, abgebaut zu werden. Diese Kryptocoins sind leicht abzubauen und bieten die besten Renditen.

NiceHash ist ein Online-Crypto-Mining-Marktplatz, der Verkäufer und Käufer von Computer-Hashing-Leistung miteinander verbindet. Der Austausch von Hashing-Strom erfolgt über „Bergbauverträge“, bei denen Käufer ihre Bedingungen festlegen (wie die Menge an Hash, die sie benötigen, wie lange sie ihn benötigen und den Preis, den sie bereit sind, dafür zu zahlen) und Verkäufer dann entscheiden, ob sie dies tun akzeptiere sie oder nicht.

« Ältere Beiträge