Kategorie: Bitcoin

Hoe lokale Cryptocurrencies Kenianen helpen de Coronavirus-crisis te overleven

Lokale cryptokringen helpen gemeenschappen in worstelende delen van Kenia om de Coronavirus-crisis te overleven. Hier is hoe.

Kenia’s lokale cryptokringen helpen gemeenschappen om de coronavirus crisis te overleven. Een voorbeeld hiervan is de onlangs gelanceerde Sarafu, die naast de Keniaanse Shilling wordt gebruikt om lokaal betalingen te doen.

Crypto-industrie gaat niet alleen over speculatie…

De markt van de cryptografie wordt normaal gesproken besproken vanuit het perspectief van de investeringsmogelijkheden. Veel munten en penningen hebben echter een echt nut dat levens kan veranderen.

De wereldwijde financiële crisis die door de COVID-19-pandemie is ontstaan, heeft Afrikaanse landen als Kenia zwaar getroffen. De Wereldbank heeft een steunpakket van 1 miljard dollar Corona Millionaire voor het land goedgekeurd, maar dat lost niet alle problemen op.

Het goede nieuws is dat de zogenaamde community inclusion currencies (CIC’s) goed werk leveren om de lagere en middenklasse te ondersteunen. Het doel van CIC’s is om kleine bedrijven te helpen door dagelijkse uitgaven binnen de lokale gemeenschappen mogelijk te maken. Met CIC’s in omloop kunnen mensen hun fiat besparen om rekeningen te betalen of om transacties met grotere bedrijven uit te voeren.

Sarafu is een van de eerste CIC’s die digitaal zijn en worden aangedreven door een blokketen. Het is ontwikkeld door Grassroots Economics, een Keniaanse non-profit organisatie die gespecialiseerd is in het creëren van CIC’s. In feite is het de enige entiteit die dergelijke valuta’s bouwt in het land. In het laatste decennium heeft het CIC’s gelanceerd voor 45 gemeenschappen. De nonprofit heeft twee jaar geleden een blokkade aangenomen.

Sarafu wordt nu vooral gebruikt in Mukuru Kayaba, een wijk met een laag inkomen in Nairobi, de hoofdstad van Kenia. De digitale munt maakt gebruik van de technologie van BlockScience en is opgezet in samenwerking met het Deense Rode Kruis.

Eén Sarafu is gelijk aan één Keniaanse shilling. Meer dan 500 Kenianen per dag registreren het valutasysteem om een gratis bedrag te krijgen. Sarafu maakt gebruik van een speciaal gemeenschapsfonds met financiële bijdragen van donoren. Naast de donaties kan de lokale bevolking Sarafu verdienen door het te accepteren voor de goederen die ze verkopen.

Sarafu helpt veel Kenianen met werkeloosheid

Veel mensen die in Mukuru Kayaba wonen zijn werkloos of hebben een informeel dagloon. Met Safaru kunnen ze goederen en diensten kopen zoals water, zeep, een kapsel of kleren. Nieuw geregistreerde leden krijgen een saldo van 400 Sarafu, dat is ongeveer $4.

De 53-jarige Grace Hellen werkt bijvoorbeeld als kleermaker en zag haar inkomen dalen tijdens de pandemie. Ze ontvangt 620 Sarafu per week bovenop de $19 die ze verdient voor het vrijwilligerswerk als maatschappelijk werker in de gezondheidszorg. Een moeder van vijf kinderen, zei Hellen:

„Het leven zou moeilijker zijn zonder dit, niet alleen voor mij, maar voor de gemeenschap als geheel, omdat veel mensen dezelfde problemen hebben.“

Om verwarring te voorkomen, is de Sarafu-cryptocurrency die de Kenianen gebruiken anders dan het Tanzaniaanse mobiele betaalsysteem met dezelfde naam.

Campagnes présidentielles et Tiktok: mauvaises nouvelles cryptographiques de la semaine

Découvrez le podcast Bad Crypto de cette semaine.

Ce fut une autre bonne semaine stable pour Bitcoin. Pas encore de grosse percée mais pas d’effondrement soudain et une hausse confortable d’environ 1,6%. Si cela ressemble à Bitcoin devient un peu prévisible, ne vous reposez pas trop facilement. Certains analystes voient cette période latérale comme le prélude à un grand mouvement, soit vers le haut ou vers le bas. D’autres analystes, cependant, sont plus positifs. Ils voient Bitcoin au même endroit qu’Apple à l’époque pré-iPhone. Ils pensent que cela pourrait atteindre 60000 $ d’ici 2023 .

Si cela se produit, les participants à une nouvelle campagne de marquage de la guérilla allemande rendront à beaucoup de gens de précieux services

Le collectif Ideas Are Like Flames distribue des autocollants vantant le Bitcoin et exhortant les gens à adopter «l’argent de la liberté». Les participants peuvent même recevoir 675 Satoshis pour chaque autocollant qu’ils collent.

Mais ils devraient peut-être plutôt acheter Dogecoin. C’est quelque chose que les utilisateurs de TikTok font. L’achat de Dogecoin est devenu une tendance avec les utilisateurs de TikTok qui se disent qu’ils pourraient faire fortune si le prix atteint un dollar. La nouvelle demande a rapidement fait grimper le prix de la pièce de 20% et elle est maintenant plus du double du prix qu’elle était en début de semaine. Dave Portnoy, fondateur de Barstool Sports, n’a pas été le seul à secouer la tête face à ce qui est clairement un système de pompage et de vidage .

En parlant de spin et de revendications exagérées, des choses cryptographiques intéressantes se produisent dans le monde de la politique. Kanye West, un ami de Bitcoin, n’est plus un ami de Donald Trump. Le rappeur a déclaré qu’il se présenterait à la présidence américaine. Il ne sera pas seul. Brock Pierce, président de la Fondation Bitcoin et co-fondateur d’EOS Alliance, a déclaré qu’il se présenterait également à la Maison Blanche .

Le Sénat s’oriente déjà vers les crypto-monnaies. Le comité sénatorial des banques des États-Unis a tenu une audience pour discuter de l’effet de Covid-19 sur la finance numérique et a exploré le rôle du gouvernement américain dans la création d’une monnaie numérique . Dans le même temps, la Commodity Futures Trading Commission des États-Unis, qui réglemente les marchés des produits dérivés, a donné la priorité à la réglementation des échanges d’actifs cryptographiques . L’organisation s’est fixé des objectifs jusqu’en 2024.

Et le Venezuela a confisqué 314 machines d’extraction de Bitcoin

Le pays exige que les mineurs obtiennent un permis gouvernemental pour exploiter des plates-formes minières

Dans une meilleure nouvelle, une nouvelle application promet de permettre aux utilisateurs d’envoyer et de recevoir des paiements Bitcoin et Lightning Network en utilisant leurs comptes bancaires. Zap permet aux utilisateurs d’ignorer les portefeuilles et les canaux et réduit au minimum les protocoles Know Your Customer.

Et enfin, l’UNICEF a déclaré qu’il avait investi 100 000 dollars de fonds sans fonds propres dans six start-ups, dont la moitié se concentraient sur la blockchain. L’organisme de bienfaisance pour enfants s’intéresse aux technologies open source qui peuvent soulager la pauvreté et avoir un impact sur les enfants dans les pays en développement . Cela ferait une bonne semaine.

Tether Crosses $10B, lasciando Stabilecoins concorrenti nella polvere

Tether, USD Coin e Binance USD hanno registrato quest’anno una crescita a tre cifre del market cap.

L’aggregatore di dati di mercato Crypto Messari riferisce che il limite di mercato del principale stablecoin Tether (USDT) ha superato per la prima volta i 10 miliardi di dollari.

Insieme a Bitcoin (BTC) ed Ethereum (ETH), Tether è ora uno dei tre asset crittografici con una capitalizzazione a undici cifre.

La capitalizzazione di mercato di Tether ha raggiunto i 10 miliardi di dollari dopo una crescita del 144% rispetto all’anno precedente – con Tether che rappresentava 4,1 miliardi di dollari all’inizio del 2020.

Tuttavia, gli aggregatori di dati sono in disaccordo sulla capitalizzazione di Tether, con CoinGecko e CoinMarketCap che stimano il market cap di USDT a poco più di 9 miliardi di dollari.

USD Coin e Binance USD post forte crescita

Anche la seconda moneta stabile per cap di mercato, la USD Coin (USDC) di Circle ha registrato una crescita a tre cifre dall’inizio di gennaio, passando da meno di 450 milioni di dollari a oltre 930 milioni di dollari.

L’USDC è cresciuto costantemente dal suo lancio nell’ottobre 2018 fino a comprendere attualmente la diciottesima attività crittografica più grande nel suo complesso.

Dal lancio nel settembre dello scorso anno, il BUSD USD stablecoin BUSD di Binance si è rapidamente affermato come uno dei principali operatori nel settore degli stablecoin – attualmente al quarto posto tra gli stablecoin con un market cap di quasi 166 milioni di dollari.

Binance è cresciuto di oltre l’875% da quando rappresentava circa 17 milioni di dollari all’inizio dell’anno, posizionandosi ora al 49° posto tra i mercati di crypto.

PAX e TUSD ristagnano

Dopo aver iniziato l’anno con una capitalizzazione di 225 milioni di dollari, secondo CoinMarketCap, Paxos Standard (PAX), il terzo stablecoin per market cap, ha visto il suo market cap ristagnare a 245 milioni di dollari da aprile.

CoinMarketCap colloca Paxos al 37° posto nella classifica dei beni criptati in assoluto. Tuttavia, i dati potrebbero non tenere conto dei PAX che sono stati emessi sulla catena di blocco Ontologia da aprile.

TrueUSD (TUSD) ha effettivamente registrato un calo del market cap dall’anno in corso, passando da 155 milioni di dollari a 144,5 milioni di dollari al momento della stesura del presente documento.

TUSD è il quinto più grande stablecoin e il 55° asset cripto per capitalizzazione.

Kaufen Sie Bitcoin, wenn der S & P 500 niedriger korrigiert, schlägt der Fondsmanager vor

Anleger sollten in Betracht ziehen, Bitcoin zu kaufen, wenn der S & P 500 nach Angaben von Victor Dergunov, Mitbegründer der Albright Investment Group, niedriger ausfällt.

Das Aufwärtspotenzial der Kryptowährung ist beträchtlich, selbst wenn es in Richtung 6.500 USD fällt.
Kassagold ist auch eine attraktive Anlagealternative gegenüber einem rutschigen S & P 500.

Bitcoin ist ein attraktives Ziel für Anleger, die sich vor dem nächsten Börsencrash schützen wollen, behauptet Victor Dergunov

Der Mitbegründer der Albright Investment Group, einer in Connecticut ansässigen Investmentfirma, sagte, die Kryptowährung habe ein angemessenes Aufwärtspotenzial, obwohl ihre Versuche hier, auf einem kritischen Widerstandsniveau nahe 10.000 US-Dollar bullisch zu brechen, gescheitert seien.

Er bemerkte, dass Bitcoin möglicherweise einen Tiefpunkt in der Nähe von 8.700 USD gefunden hat, ein Niveau, das die Abwärtskorrektur der Kryptowährung von der Blüte im Mai 2020 abdeckte. Herr Dergunov orientierte sich an „konstruktiven“ Bitcoin-Futures, die über 9.000 USD gehandelt wurden.

„Eine Pause über 9.000 US-Dollar bedeutet meiner Ansicht nach eine Momentumänderung“, schrieb Dergunov. „Als nächstes sollte BTC das 10.000-Dollar-Niveau testen und danach plausibel höher ausbrechen.“

Bitcoin Chart

S & P 500 sieht düster aus

Die positiven Kommentare von Herrn Dergunov zu Bitcoin tauchten nach einem düstereren S & P 500 auf.

Der Fondsmanager sagte, der US-Referenzindex habe schwächere Aufwärtspotenziale und verwies auf seine schlechten zugrunde liegenden Kennzahlen, die weniger als erwartete Gewinne und Gewinne betreffen. Er kritisierte ferner die 40-prozentige Erholung des S & P 500 von seinem Tief von Mitte März, weil er durch einen Überschuss an Anreizen der Federal Reserve angeheizt worden war.

Die US-Notenbank gab im März 2020 bekannt, dass sie die Zinssätze auf nahe Null senken werde. Es beschleunigte auch eine Flut von Anleihekaufprogrammen, um die US-Wirtschaft zu stabilisieren und gleichzeitig die Verfügbarkeit von Krediten zu verbessern. Der Fed-Vorsitzende Jerome Powell erklärte, dass sie alles tun würden, um den Markt vor einem finanziellen Zusammenbruch zu schützen.

Die Regierung griff zusätzlich ein, indem sie Ausgaben in Höhe von mehr als 3 Billionen US-Dollar zur Bekämpfung der Wirtschaftskrise bewilligte. Der Nettostimulus wird nun voraussichtlich über 10 Billionen US-Dollar liegen.

Herr Dergunov behauptete, dass der S & P 500 für eine Weile von der millionenschweren Flüssigkeitsinjektion profitieren würde. Aber sobald sich die Fed zurückzieht, wird die US-Benchmark fallen.

Die Vorhersage stimmte mit einem technischen Überblick von Jason Goepfert, Analyst bei Sundial Capital Research, überein. Er stellte Anfang dieser Woche fest, dass der S & P 500 mit einer Wahrscheinlichkeit von etwa 72 Prozent niedriger bricht, wenn er in der Nähe seiner 200-Tage-Welle mit gleitendem Durchschnitt handelt.

Der Index der letzten Nacht hat den genannten Widerstand überschritten. Alte Fraktale zeigen, dass es in den nächsten sechs Monaten eine durchschnittliche Abwärtskorrektur von 12,7 geben könnte. Wenn man die technischen Signale mit der Analyse von Herrn Dergunov mischt, sieht ein bärischer S & P 500 möglich aus.

Die Spitze des BTC-Börsenzuflusses ging einer vorausgegangenen Bitcoin-Preiskorrektur auf $8,6K voraus

Der Preis von Bitcoin fiel über das Wochenende auf $8.800 und Daten zeigen, dass Bergarbeiter und Privatanleger die Korrektur anführten.

Am 24. Mai fiel der Preis von Bitcoin (BTC) von 9.300 $ auf 8.800 $. In den nächsten 24 Stunden fiel er auf bis zu 8.600 $, so dass für den bestplatzierten digitalen Vermögenswert auf CoinMarketCap die Gefahr eines größeren Rückzugs besteht.

Der anfängliche Rückgang von Bitcoin unter 9.000 $ fiel mit einem massiven Zufluss von BTC in die Börsen zusammen, und die On-Chain-Daten von Bitcoin deuten darauf hin, dass die Hauptakteure über das Wochenende verkauft haben.

Den Daten zufolge könnten Bergarbeiter, Börsen und Privatanleger in den letzten drei Tagen zu einem Rückgang des Bitcoin-Preises geführt haben.

Wer verkauft Bitcoin?

Wie der Kryptowährungs-Investor Willy Woo zuvor erklärte, besteht die Rolle einer Börse darin, Aufträge zwischen Verkäufern und Käufern abzugleichen. Ein Beispiel: Wenn ein Käufer Bitcoin für 9.000 Dollar kauft, muss ein Verkäufer BTC zum gleichen Preis verkaufen, damit der Handel zustande kommt.

sagte Woo:

Wenn wir sagen, dass Händler „kaufen“ oder „verkaufen“, ist dies ein Mythos. Jeder Handel wird abgestimmt, jeder Handel hat einen Käufer und einen Verkäufer. (Wenn wir sagen, der Markt kauft oder verkauft, meinen wir in Wirklichkeit, dass intelligentes Geld kauft oder verkauft).

Wenn Bergleute die BTC verkaufen, die sie abbauen, und Börsen die von ihnen erwirtschafteten Gebühren verkaufen, üben sie externen Verkaufsdruck auf Bitcoin aus.

Den Daten von CryptoQuant zufolge stieg der Zufluss von Bitcoin am 24. Mai auf 2.435 BTC. Das sind etwa 22 Millionen Dollar BTC im Wert von 22 Millionen Dollar, die an einem einzigen Tag bei den Börsen deponiert wurden.

Die Statistik zeigt, dass die Kryptowährungsumtauschgeschäfte wahrscheinlich nicht für einen großen Teil des Verkaufsdrucks verantwortlich waren, der am Wochenende auftrat.

Damit die Börsen den Rückzug anführten, musste der Zufluss von BTC in die Börsen gering bleiben. Krypto-Handelsplattformen generieren Einnahmen durch Handelsgebühren, und eine Börse kann die Gebühren einfach an ihrer eigenen Börse verkaufen, ohne große Summen an BTC zu bewegen.

Was übrig bleibt, sind Bergarbeiter und Kleinanleger, und die Zahlen in der Kette deuten darauf hin, dass sie die wahrscheinlichen Verursacher des Ausverkaufs vom 24. Mai waren.

In der vergangenen Woche haben die Bergarbeiter laut ByteTree 5.231 BTC erwirtschaftet und 5.846 BTC ausgegeben. Einfach ausgedrückt, verkauften die Bergleute 614 BTC zusätzlich zum Verkauf der gesamten Bitcoin, die sie innerhalb eines Zeitraums von sieben Tagen förderten.

Bergleute höchstwahrscheinlich hinter dem Ausverkauf

Für große Bergarbeiter in Sichuan, China, wird die derzeitige Regenzeit es ihnen ermöglichen, niedrigere Stromtarife auszuhandeln. Das bedeutet, dass einige Bergbauzentren in der Lage sein werden, sich einen Tarif von 0,03 $/KW zu sichern, was die Kosten für den Bergbau auf etwa 6.000 $ senken wird.

Für überverschuldete oder kleine Bergleute außerhalb Chinas könnte sich die Halbierung jedoch erheblich negativ auf ihre Gewinnspannen auswirken.

Ob die Bergleute mehr verkaufen, als sie abbauen, weil die BTC über den Break-even-Kosten des Bergbaus in China liegt, oder ob die überbeanspruchten Bergleute kapitulieren, bleibt unklar.

Die Daten zeigen jedoch, dass die Bergleute höchstwahrscheinlich den Ausverkauf von Bitcoin im Bereich von 9.300 bis 9.400 $ anführten, während die Kleinanleger auf Coinbase dazu übergingen, BTC zu verkaufen.

Roger Ver behauptet, er habe routinemässig ‚$1K Gebühren‘ für eine einzelne BTC-Transaktion bezahlt

Roger Ver behauptete kürzlich in einem Video, dass er in der Vergangenheit mehrmals 1.000 Dollar an BTC-Gebühren für eine einzige Transaktion gezahlt habe.

Wir haben oft gehört, dass die BTC-Transaktionsgebühren hoch sind, wenn das Netzwerk unter Druck steht. Geschichten von jemandem, der 1.000 Dollar Gebühren für eine einzelne Transaktion zahlt, sind jedoch mehr als blass.

1.000 Dollar Gebühren für die Zusendung von BTC?

Bitcoin ChartIn einem kürzlich erschienenen Video hat der ehemalige CEO von Bitcoin.com und Bitcoin Revolution(BCH)-Fan Roger Ver eine auffällige Behauptung aufgestellt: Er sagt, er habe für eine einzige BTC-Transaktion 1.000 Dollar an Gebühren bezahlt. Nicht nur einmal, sagte er, sondern „mehr [mal] als ich zählen kann“.

Die Geschichte ist schwer zu glauben. Laut On-Chain-Metriken waren die durchschnittlichen Transaktionsgebühren nie höher als 55 US-Dollar, was im Januar 2018 verzeichnet wurde.

Es scheint unwahrscheinlich, dass jemand jemals mehr als 100 Dollar an BTC-Transaktionsgebühren zahlen müsste, geschweige denn 1.000 Dollar. Irgendetwas passt nicht zusammen. Könnte es sein, dass Ver einen Fehler gemacht und einfach keine Zollgebühr festgelegt hat, als er seine Transaktionen abschickte? Oder denkt er sich das alles nur aus?

Zu billig oder zu teuer?

Roger Ver hat in der Vergangenheit in der Frage der Bitcoin-Gebühren eine Kehrtwende vollzogen, daher sind seine Kommentare nicht überraschend. Im Februar 2020 berichtete BeInCrypto, dass Ver das Gegenteil behauptete: Offenbar seien die BTC-Gebühren „unfairerweise billig“. Er sagte, dies schrecke die Bergleute ab.

Jetzt behauptet er jedoch, dass er viel zu viel bezahlt hat – 1.000 Dollar für eine einzige Transaktion – nicht einmal, sondern viele Male.

Ver ist bekannt dafür, einer der führenden Befürworter von Bitcoin Cash (BCH) zu sein und war von Anfang an stark in die BTC-Abspaltung involviert. Im August trat er einvernehmlich als CEO von Bitcoin.com zurück. Die Organisation setzt sich jedoch weiterhin für Bitcoin Cash ein. Im November kündigte sie einen Bitcoin Cash Ecosystem Fund in Höhe von 200 Mio. $ an, um die Entwicklung des Netzwerks zu fördern.

Die widersprüchlichen Aussagen sind verwirrend, und es ist unklar, ob Ver einfach nur eine Agenda vorantreibt. Wenn man sich die On-Chain-Metriken ansieht, stimmen seine Anschuldigungen einfach nicht mit der Realität überein.